Sonntag, 20. November 2016

[Ein paar Worte] Jennifer Wolf: Summer Boys

Hallo zusammen,

heute entführe ich euch noch einmal zurück in den Sommer.

















Herzklopfen zulassen, das traut sich Ian nur bei MyFlirt. Doch die App kommt nicht gegen Fynn an. Heimlich in ihn verliebt zu sein lässt Ian davonschweben und von meeresblauen Augen träumen. Doch er muss sich zusammenreißen. Wie soll er sonst das Wochenende am See überstehen, wenn Fynn auch da ist?
Text & Cover nach BitterSweet




Das Buch lässt sich toll lesen, wie jedes Buch von Jennifer Wolf. Mir hat in diesem Kurzroman vor allem der Umgang mit Homosexualität gefallen, der den gleichen Stellenwert und die gleiche Normalität in der Story bekommen hat, wie jede andere Liebesgeschichte auch. Zudem werden die Probleme und Unsicherheiten von Jugendlichen angesprochen, die sich in der selben Situation befinden wie unser Protagonist Ian, als er sich in Fynn verliebt hat.

Von mir bekommt das Buch eine absolute Leseempfehlung. Es hat mich gut unterhalten, aber auch nachdenklich über das Thema Homosexualität gemacht, vor allem dessen Stellenwert in der heutigen Gesellschaft und das viele eine Homosexualität zum Anlass nehmen, um darüber Witze zu reißen oder Beschimpfungen abzugeben.




 lg eure Florenca

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Hallo Sarah,

      mich hatte das Buch damals auch wahnsinnig überrascht, weil ich absolut nichts erwartet habe und dann kam diese wundervolle Story.

      lg Florenca

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar! Schau doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann habe ich bestimmt geantwortet. LG Florenca