Sonntag, 9. März 2014

Kim Kestner: Die Zeitrausch-Trilogie, Band 1: Spiel der Vergangenheit

Hallo zusammen,

heute war absolut nicht mein Lerntag. Mathe wollte nicht so recht klappen und Latein hätte ich mal wieder zum Mond schießen können. Dafür saß ich bei diesen wundervollem, sonnigen Wetter im Liegestuhl und habe gelesen. Das hat zwar auch irgendetwas mit Deutsch zu tun, auch wenn es nicht gerade meine Abilektüren sind. Naja, heute in zwei Wochen können mich Cicero, Angnes & Co. für alle mal. Ich spiel im Moment mit dem Gedanken zumindest meine Deutschbücher zu verbrennen, aus Rache sozusagen.
______________________________________________________________________________

Es sollte ein gewöhnlicher Sommerferientag werden. Ausschlafen, frühstücken, vom kleinen Bruder genervt werden, die Sonne genießen. Doch dann muss die siebzehnjährige Alison feststellen, dass ihr Bruder verschwunden ist. Schlimmer noch, es hat ihn nie gegeben - zumindest nicht in dieser Realität. 

Und damit beginnt das Spiel: Im Rausch durch die Zeiten, vor Millionen von Zuschauern und einer unerbittlichen Jury bekommt Alison die Aufgabe, die Vergangenheit so zu korrigieren, dass sie wieder in ihre ursprüngliche Gegenwart zurückkehren kann. Eine Aufgabe, die Alison durch sämtliche Jahrhunderte führt, vor unmögliche Herausforderungen stellt und viel schwieriger ist, als sie es sich jemals vorgestellt hat. Gerade mit dem geheimnisvollen Kay an ihrer Seite, der sie viel besser kennt, als es eigentlich möglich sein sollte …

Text & Bild nach Carlson- Verlag
______________________________________________________________________________

Anfangs dachte ich, das Buch ist ein Abklatsche der Edelsteintriologie mit einem Touch Tribute von Panem, aber weit gefehlt. Gwenny und Gideon reißen nur für ein paar Stunden in die Vergangenheit und müssen eine Mission erfüllen, die wenig mit ihrem Eigennutz zu tun hat, außer am Schluss eben. 

Im Kim Kestners Buch geht es darum, dass Alison Missionen erfüllen muss, um ihren Bruder zu retten. Begleitet wird sie hier von ihrem Scout Kay, in den sie sich verliebt und der mit ihrer eigenen Geschichte mehr zu tun hat, als sie anfangs ahnt. Das Buch ist übrigens das erste Buch, dass ich bisher gelesen habe, indem es keine Spitznamen gibt. Auf jeden Fall bekommen die Zeitreisenden einen Marker eingebrannt oder so, der mit ihrem Nervensystem verbunden ist und der ihnen anzeigt, wie viel Zeit sie für ihre Mission noch übrig haben. 
Mehr darf ich euch an dieser Stelle leider nicht verraten, sonst nehme ich euch zu viel vorweg. Sorry.

Ich finde das Buch wundervoll geschrieben oder es ist richtig schön zu lesen. Und bei dem Cover ist man ein bisschen traurig, dass das Buch nie als richtiges Buch erscheinen wird, sondern nur als E-Book. 

Der Inhalt ist des Buches ist richtig schön gestaltet, die Autorin erzählt alles Wichtige, schmückt dabei aber keine Situation unnötig aus, so dass das Buch nie langweilig wird. Kay und Alison sind zwei wunderbare Charaktere und man fiebert wirklich mit Alison mit und würde für sie am Liebsten diese ganze Show sabotieren, damit sie ihren Bruder wieder hat und mit Kay glücklich wird. Ich bin wirklich gespannt, was sich die Autorin für die nächsten zwei Bände noch alles einfallen lassen wird, denn auf etwa 250 Seiten war der Leser schon sechsmal mit Alison und Kay auf Zeitreise. Das Erzähltempo ist in dem Buch also ziemlich rasant, aber trotzdem spannend.

Allerdings kann ich in dem Buch manche Beweggründe der Protagonistin nicht ganz nachvollziehen. Sie bekommt einen Zettel auf dem steht, dass Kay stirbt und lässt ihn dann im Stich. So etwas kann ich absolut nicht verstehen. Ich lasse doch nicht den Menschen zurück, den ich liebe, nur weil ein blöder Zettel mir das befohlen hat.
Die Frage hat sich Dank der lieben Hilfe der Autorin Kim Kestner geklärt. Die Antwort findet ihr hier. Für all diejenigen, die es wissen möchten.

Ob Kay wirklich stirbt und ob Alison ihren Bruder wohl retten kann? Hat die Liebe der beiden eine Chance, obwohl sie aus verschiedenen Zeiten stammen?
Nicht alles, aber das Meiste erfahrt ihr im Buch "Spiel der Vergangenheit".

lg und bis nächste Woche

eure Florenca
______________________________________________________________________________
Autorin: Kim Kestner
Titel:  Die Zeitrausch: Spiel der Vergangenheit
ISBN: 978-3-646-60050-6
Verlag: Carlson- Impress
Preis: 3,99€ (nur E-Book), 
Seiten: 253
Bewertung: 4 von 5 möglichen Sternen
Band 2: erscheint am 5.Juni

Kommentare:

  1. Habe auch gerade erst herausgefunden, dass die Bücher nur als E-Book erhältlich sind. Habe jetzt in wenigen Stunden beide Bücher gelesen und finde, dass der zweite Teil noch spannender ist als der erste! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir hat auch der zweite Band besser gefallen. Im Dezember erscheint ja der dritte Band und ich bin schon gespannt, ob das Ende alles toppen wird.

      lg Florenca

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar! Schau doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann habe ich bestimmt geantwortet. LG Florenca