Sonntag, 23. März 2014

Holly Bourne: this is not a love story

Hallo zusammen,

was macht ihr,wenn ihr ein Buch zu Ende gelesen habt? In meinem Fall sitze ich gereade mit meinem Laptop auf dem Bett und habe Tränen in den Augen. Das Buch ist das erste Buch an dessen Ende ich weinen muss. Ich persönlich konnte mir nie vorstellen wegen eines Buches zu weinen, doch jetzt bin ich kurz davor in Tänen auszubrechen. 

In 20 Minuten fahre ich mit meinen Eltern zu meinen Großeltern. Ich bin weder geschminkt noch dem Anlass gerecht gekleidet. Letzte Nacht habe ich bis um drei Uhr in den Morgen hineingelesen und heute morgen gleich wieder. Mich hat das Buch so gefesselt und ich wollte es nicht mehr aus den Hand legen, aber deshalb weine ich jetzt nicht. Der Titel sagt alles aus "this is not al love story" und ich weine, um das nicht vorhandene Happy End. Das ist ein Buch, wo ich mir sehnlichst einen zweiten Band wünsche, nur um mein Happy End zu bekommen, damit ich vor Glück weinen kann, aber es wird keinen weiteren Band geben. Die Handlung ist komplett abgeschlossen. 
______________________________________________________________________________

An die wahre Liebe oder gar an Seelenverwandtschaft hat die 17-jährige Penny nie geglaubt. Bis sie eines Abends bei einem Konzertbesuch auf Noah trifft. Wie ein Magnet fühlt sie sich von ihm angezogen - und Noah geht es anscheinend nicht anders. 

Sie spürt die gewaltige Kraft der Gefühle und lässt Noah doch mit dem ihr eigenen Sarkasmus abblitzen. Erst als sie sich ein paar Monate später wiedersehen, ist klar: Penny und Noah können nicht voneinander lassen. Doch je näher sie sich kommen, desto gefährlicher scheint ihre Leidenschaft für sie und ihre Umgebung zu sein . . . Ist diese Liebe zu groß für sie?

Bild und Text nach dtv Verlag

______________________________________________________________________________

Auf der Erde gibt es sogenannte Pendants, Seelenverwandte, die sich aber nie kennen lernen dürfen. Eine geheime Organisation sorgt dafür, dass wenn sich zwei Seelenverwandte finden, sie sofort auseinander gebracht werden und sich nie mehr wieder sehen dürfen. Dies ist notwendig, da die Liebe der Pendants, wenn sie sich zum Beispiel küssen, ein starkes elektrisches Feld und ein Magnetfeld erzeugt. Diese Spannungen kann der Körper bis zu einen bestimmten Grad aufnehmen, aber ab einem gewissen Punkt gibt er diese Spannungen an die Umwelt ab und es entstehen Naturphänome und Katastrophen, wie zum Beispiel starke Wetterschwankungen und Stromausfälle. Je weiter die Beziehung der Pendants fortschreitet, desto schlimmer werden die von ihnen ausgelösten Katastrophen. Im schlimmsten Falle kann sogar der Weltuntergang drohen. 

Dies gilt es natürlich zu verhindern und so weiß man eigentlich ziemlich schnell, dass die Liebe der beiden keine Chance hat. "This is not a love story", leider. Wenn man diese 50 Seiten mit dem Weltuntergang und den Pendants mal weglässt, aber schon. Zwar weniger im klassischen Sinne, aber das sagt der Titel eigentlich auch schon aus. 

Die anderen, etwa 450 Seiten, auf denen Noah und Penny sich kennen lernen, ihr erstes Date haben ... sind aber doch eine Liebesgeschichte und zwar eine wunderschöne. Penny ist ein Mensch, der nicht an die Liebe glaubt und ziemlich sarkastisch ist. Noah dagegen ist ein sehr romantischer Typ und Gitarrist einer Band, auf den alle Mädchen stehen und der einen ziemlich schlechten Ruf in Sachen Frauen hat. Die beiden zusammen sind ziemlich lustig und ich musste beim Lesen oftmals laut auflachen. Wer wird schon aus einem Bowling Club geworfen? Und wenn ich an die Sache mit ihrem ersten Kuss denke. Vollideot! Aber gut. Lest selbst, ich verrate euch die Geschichte nicht.

Der Schreibstiel der Autorin ist wunderbar zum Lesen geeigent und ich kann mich darüber nicht beschweren. Sie beschreibt eine (fast) wunderbare Liebesgeschichte und ich bin begeistert davon. Sie hätte einfach auf dieses Pendantszeug verzichten sollen und ich hätte das Buch noch besser gefunden. Sie hätte euch eine Trilogie mit den zwein machen können, ich hätte alle drei Bände gelesen. Die zwei sind einfach ein wunderbares Paar, an dem es nichts auszusetzen gibt. 

Das Cover des Buches ist super. Oder? Was sagt ihr? Ich finde das Cover einfach nur traumhaft. Der Titel ist, naja, es handelt sich hier um ein deutsches Buch. Wenn es der Originaltitel wäre, okay, aber ein Deutscher hätte  es hier auch getan. Vor allem verrät der Titel das komplette Ende;es wird kein Happy End geben. Ich würde mal sagen, ein typischer Fall für die manchmal etwas komische, deutsche Titelfindung. 

Auf jeden Fall kann ich euch den Kauf des Buches nur empfehlen. Wer Liebesromane liebt, wird damit glücklich werden. Blendet einfach dieses ganze Prendrantszeug aus. Das hab ich von Anfang an auch unterbewusst gemacht - wer liest schon freiwillig etwas kursiv gedrucktes, wenn man doch wissen will, wie es weitergeht? 

lg eure Florenca

______________________________________________________________________________
Autorin: Holly Bourne
Titel:  this is not a love story
ISBN: 978-3-423-71585-0
Verlag: dtv
Preis: 9,95 (D), 10,30 (A)
Seiten: 512
Bewertung: 4,5 von 5 möglichen Sternen
Erscheinungstermin: 1. April 2014

Kommentare:

  1. Puh, ich bin bei dem Buch gerade auf Seite 250 und irgendwie plätschert die Story etwas dahin. Ich muss mich mal zwingen weiterzulesen, vielleicht komme ich dann wieder rein ;-)

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass das Lesefieber dich bei dem Buch doch noch packt. Weil sich 250 Seiten durchzuquälen. Oh je, dass klingt nicht gerade gut ...

      lg Florenca

      Löschen
  2. Ich habe das Buch letzte Woche durch gelesen und musste auch vollkommen weinen. Das ist das beste Buch das ich je gelesen habe am Ende fesselt es einfach und ich würde mir so einen zweiten Band wünschen, noch schöner wäre eine Verfilmung

    AntwortenLöschen
  3. Dieses Buch ist das Beste, das ich jemals gelesen habe. So gut geschrieben, man kann sich total gut in Penny hineinversetzen. Es wäre total schön, wenn es noch einen zweiten Band geben würde in dem sich Penny und Noah nach einiger Zeit doch suchen und dabei einige Hindernisse überwinden müssen. Eine Verfilmung wäre natürlich auch nicht schlecht. Aber Florenca, der Titel muss nicht unbedingt das Ende voraussagen - ich z.B. habe ihn zuerst so interpretiert, dass der Titel sich darauf bezieht, dass Penny nicht an die Liebe glaubt und als se Noah trifft und sich verliebt es leugnet und es als Allergie abtut.Aber jede Meinung ist richtig ;). Alles in allem ist es ein suoer Buch bei dem auch ich am Ende weinen musste (so wunderschön aber auch schrecklich).
    LG Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Fortsetzung fände ich auch toll. Im Moment weiß ich allerdings nur, dass ein weiteres Buch der Autorin erschienen ist, welches sich aber nicht mehr um Penny und Noah dreht.

      lg Florenca

      Löschen
  4. Ich kann gar nicht mehr aufhören zu weinen wobei ich mir keinen zweiten Teil wünsche weil dieser sowieso niemals dem ersten gerecht werden würde, genauso wie eine Verfilmung. Wie sollte man die unglaubliche Liebe von Penny und Noah so darstellen das man sich in sie hinein versetzen kann? Jeder der dieses Buch gelesen hat hat sich ein Bild dazu gemacht, welches ein Film kaputt machen würde. Auf jeden Fall aber ist es das beste Buch das es jemals gegeben hat♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey:),

      man merkt schon beim Lesen deines Kommentars, dass dir das Buch total gut gefällt,sich aber auch emotional mitgenommen hat. Manchmal ist es auch gut, wenn es keinen zweiten Teil gibt. Wie du schon gesagt hast, sind die meisten Nachfolgebücher nicht mehr so gut wie der erste Band.

      lg Florenca

      Löschen
  5. Hallo:)
    Das Buch ist wirklich ein Träum, hab schon lange nicht mehr so viel geweint bei einem Buch, weswegen ich auch für eine Fortsetzung bin!! Aber bitte sagt mir, dass ich nicht die einzige bin, der das aufgefallen ist/so sieht: Am Ende des Buches in der Höhle, als die beiden sich das letzte mal näher kommen, geht nicht die Welt unter, nein die Sonne kommt raus und strahlt S.504 Z.2-4. Das muss doch ein Zeichen sein, dass es für die beiden Hoffnung gibt oder? Vor allem weil es bei den beiden ja auch anderes zuging, als bei anderen Paaren, zb mit den Krankheiten, die bei den beiden schwächer wurden, umso näher sie sich kamen.... Ich will einfach nur eine Fortsetzung:(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Josephine,
      ich glaube, eine Fortsetzung wünschen sich viele, aber ich glaube nicht, dass eine erscheinen wird. Auf deine Frage kann ich dir leider keine definitive Antwort geben. Das Buch ist aktuell nicht bei mir. Aber ich glaube, dass ich mir damals beim Lesen auch gedacht habe, dass das Ende doch nicht so schlimm war wie beschrieben worden ist. Die Welt ging ja nicht unter als sie sich geküsst haben ...

      lg Florenca

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar! Schau doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann habe ich bestimmt geantwortet. LG Florenca